Responsive Joomla Templates by BlueHost Coupon

Wahlausschuss hofft auf Weihnachtswunder

Veröffentlicht: Montag, 01. Januar 2018

Am 25. Februar 2018 wird in der Katholischen Pfarrgemeinde Arzberg ein neuer Pfarrgemeinderat gewählt. Dieses Gremium berät und unterstützt den Pfarrer und das Seelsorgeteam in der seelsorgerlichen Arbeit. Zu wählen sind 10 Mitglieder. Bis zum vergangenen Mittwoch waren die Pfarrangehörigen aufgerufen, Kandidaten vorzuschlagen.
Dem Wahlausschuss liegen aktuell nur sechs Einverständniserklärungen von Pfarrangehörigen vor, die zu einer Kandidatur bereit sind. Damit die Wahl auch diesen Namen verdient sollten wenigsten 15 Kandidaten zhur Verfügung stehen, darüber sind sich die Mitglieder des Wahlausschusses einig. Mitglieder sind Hubert Grillmeier, Alexander Tröger und Gemeindereferent Ulrich Frey als Wahlleiter. "Wir hoffen nun auf ein kleines Weihnachtswunder. Es wäre schön und hilfreich, wenn sich Interessierte melden und für eine Kandidatur zur Verügung stellen. Gerne können auch Kandidaten vorgeschlagen werden, mit denen sich der Wahlausschuss dann in Verbindung setzt.", so die Mitglieder des Wahlausschusses und betonen weiter, dass es "ein großer Vorteil wäre, wenn möglichst alle Gruppierungen der Pfarrgemeinde einen Repräsentanten im Gremium hätten und geeignete Personen dafür vorschlagen. Wir bitten deshalb nochmals die Gruppierungen der Ministranten, des Kirchbergtreffs, der KAB und Kolpingsfamilie, des Kirchenchores, der Fliegenpilze, der Kindertagesstätte Marienheim und des Kleinkindergottesdienskreises bis zum 27. Dezember Kandidaten aus ihren Reihen vorzuschlagen."
In der Pfarrei Arzberg wird die Wahl ausschließlich als Briefwahl durchgeführt. Alle Wahlberechtigten erhalten die Wahlunterlagen durch ehrenamtliche Austräger in ihre Briefkästen zugestellt.